Raus aus der Hitze. Island wartet!

Sicherlich geht es euch genauso, die letzten Wochen waren bestes Sommerwetter für den Strand oder zum Nichtstun. Aber für die Bauern und alle, die in  der Hitze arbeiten mussten, nicht so angenehm. Aber in ein paar Tagen soll es den lang ersehnten Regen geben. Dann werde ich schon auf Island weilen. Dort sollen angenehme 😉 15° C und Sonnenschein sein. Ich lasse mich überraschen.

Die kleine Blaue ist gepackt und wartet auf mich. Einen Ölwechsel, neue Bremsbeläge sowie einen neuen Satz Reifen (den Klassiker TKC 80) samt verstärkter Schläuche bekam sie auch spendiert. 

Gespannt war ich auf das Gesamtgewicht der Suzuki, incl. vollem Tank und Gepäck. 179 kg Kampfgewicht stehen bereit, immer noch reichlich für meinen Geschmack aber viel weniger geht nicht. Dann müsste ich schon auf das reichhaltige Fotoequipment ( Kamera, Drohne, GoPro, Stativ und Zubehör) verzichten. Und das wollte ich nun doch nicht.

Zum Reifen gibt es noch zu sagen, daß  es nicht soviel Auswahl gibt und der TKC 80 als guter Kompromiss gilt , zwischen  Straßen  und Offroadbereifung. Kleiner Tipp am Rande. Der rote Kreis auf der Flanke des Reifens zeigt den schwersten Punkt an. Wenn man diesen gegenüber des Ventiles setzt, benötigt man weniger Gewichte zum auswuchten.

Auf einigen Bilder erkennt ihr, was ich so an Werkzeug und im Kulturbeutel mitnehme. 😉

Außerdem seht ihr, wie ich so meine Fotos mache. 

Für mich geht`s jetzt bald los und ich melde mich wieder , wenn ich zurück bin. Mein Laptop bleibt bei dieser Tour zu hause.  Aber bei Instagram und auf Facebook werde ich ein paar Bilder vom Handy aus senden.  

    

 

2 thoughts on “Raus aus der Hitze. Island wartet!

  1. Moin Hini,

    Ich bin am 26.8. und am 28.8. am Flughafen in ?Reykjavic? vielleicht sieht man sich ja 🙂

    Wie findet man denn an seinem Reifen den schwersten Punkt?

    Viel Spaß und allerbeste Grüße, Christopher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*